« To the Blog

Feines Thai-Curry mit Gemüse

Zutaten

Für 4 Personen

2
große Kartoffeln

1
große Möhre

1
Zucchini

1
kleiner Blumenkohl

1
Zwiebel

2 EL
Öl

Salz

Pfeffer

2 EL
Currypulver

1 TL
Mehl

1 Dose(n) (à 400 g)
ungesüßte Kokosmilch

1-2 TL
Gemüsebrühe (instant)

150 g
TK-Erbsen

4 Stiel/e
Koriander oder Petersilie

Zubereitung

30 Minuten

Ganz einfach und schmeckt sehr lecker!!
1.Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel (ca. 2 x 2 cm) schneiden. Möhre schälen, waschen und in Stifte schneiden. Zucchini putzen, waschen, längs vierteln und in Stücke schneiden. Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Zwiebel schälen und fein würfeln. 2.Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebel, Kartoffeln, Möhre und Zucchini darin ca. 5 Minuten andünsten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 2 EL Curry und Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Mit ca. 400 ml Wasser und Kokosmilch ablöschen. Aufkochen, Brühe einrühren. Blumenkohl zufügen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln, dabei einmal vorsichtig umrühren. 3.Gefrorene Erbsen zum Curry geben und alles ca. 5 Minuten offen weitergaren. Mit Salz, Pfeffer und Curry kräftig abschmecken. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und unter das Curry rühren. 4.Statt des Pulvers können Sie auch mittelscharfe gelbe Currypaste aus dem Asialaden nehmen. Einfach 1–2 TL mit dem Gemüse anschwitzen. So schmeckt das Curry wie im Thai-Restaurant. Die Paste gibt’s auch in Rot (scharf) und Grün (sehr scharf).