« To the Blog

Manchmal ist das Essen zu gut zum Wegwerfen

Wir sehen es immer wieder, die Essensreste, die beim Ladenschluss einfach weggeschmissen werden. Langsam ist es eine Schande: etwa 1/3 der produzierten Lebensmittel landet im Korb. Was können wir tun?

Eine neue Möglichkeit bietet das "Too Good To Go" App für iPhone oder Android. Restaurants stellen noch vor dem Aufräumen ein paar Portionen zum stark reduzierten Preis zur Verfügung. Mit dem App kann man eine oder mehrere Portionen bestellen, und sie zu gegebener Zeit abholen. Bäckereien, Suppe-Läden, Sushi-Restaurants und viele andere kleinere und grössere Läden machen mit. Man kann auch Vegi-Variante wählen. Der einzige Hacken ist, man bekommt, was übrig ist. Gut, wenn Du nicht heikel bist, ist das auch kein Problem. Meine Erfahrungen waren bis jetzt fast immer positiv.

Nachdem ich das ein paar Mal gemacht hat, gewann ich auch den Mut, sonst wo Essen zu retten. Gutes Beispiel. Diese Woche war ich an einem Anlass in einem Hotel, und die Platten von Schinken und Käse waren längst nicht leer, als die Teilnehmer gegangen sind. Das Hotel bestätigte, dass alles im Eimer landen würde, also fragte ich höflich, ob ich es mitnehmen konnte. Sehr erfreut haben sie mir Kartons gegeben, und bald hatte ich alles eingepackt. Am nächsten Tag freuten sich die Mitarbeiter auf meinem Stockwerk auf ein reichliches Apéro. Am Schluss war dann alles weg. Essen gerettet.

Fazit: Mit wenig Aufwand kann jeder das Essen retten.