« To the Blog

Ansteckend...

Ich habe neulich eine schöne Erfahrung gemacht im Zusammenhang mit der Aktion "Zero Food Waste".
Ich war im Rahmen einer Fortbildung ausser Haus beim Mittagessen mit einer Gruppe von ca. 15 Leuten, die ich teilweise schon gekannt, zum grössten Teil aber zum ersten Mal getroffen habe. Wie es halt so ist im Restaurant - man kann sich den Teller nicht selbst schöpfen und wer nicht das Ernährungsverhalten einer Python hat, dem ist ein grosszügig geschöpfter Mittagsteller schnell mal zu viel. In meinem Fall hatten 2/3 der Leute einen beachtliche Portion übrig gelassen. Ich habe dann meinen Tischnachbarn von unserer Challenge erzählt und (wenngleich es zugegebenermassen in einer Runde von neuen Bekanntschaften zunächst etwas Überwindung gekostet hat) verkündet, dass ich mir die Reste einpacken lasse, um sie dann am Abend zu essen. Alle wollten mehr erfahren, fanden es eine witzige und gute Sache.
Und siehe da: Der Kellner musste noch ein paar Portionen mehr einpacken. Am Ende waren alle Teller leer.

Comments

Janine Zingg
3 years 8 months ago

Cool! :-) Da hat die Aktion "Zero Food Waste" ja gleich mehrfach gewirkt! Ganz à la Idee Multiply! (https://www.weactforimpact.ch/de/node/2394)

Liebe Grüsse Janine von WeAct

MB
Marlies Biner
3 years 8 months ago

Ich weiss nicht ob ich diesen Courage aufbringen würde. Gratuliere