« Al blog

Gesundheit für Lifestyle

Das Thema Gesundheit wird ein immer wichtiger werdender Begriff in unserer Gesellschaft.

Viele sprechen davon gesund leben zu müssen, um erfolgreich zu sein und ein ausgeglichenes Leben zu führen. Es gibt unzählige Gesundheitstrends, die ein glücklicheres Leben versprechen. Aber was ist Gesundheit? Was brauchen wir, um gesund leben zu können?
Die Gesundheit wird definiert als ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheiten und Gebrechen (1. Definition der Weltgesundheitsorganisation). Das heißt, das Wohlbefinden spielt eine wichtige Rolle bei der Gesundheit. Der Zustand frei von Krankheiten zu sein alleine, wird noch nicht als gesund angesehen. „Nicht krank“ ist demnach nicht gleich „gesund“. Was es braucht sich wohlzufühlen wird vermutlich jeder Mensch anders beantworten. Die einen freuen sich auf einen erholsamen Tag auf der Couch, die anderen wollen hinaus in die Natur, auf den Berg oder an den See. Manche treffen sich mit Freunden oder Familie, und wieder andere wollen sich einfach nur im Fitnessstudio auspowern. Gesundheit kann also jeder für sich selbst definieren, solange keine Krankheiten auftreten. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten wie wir unsere Gesundheit auf lange Sicht präventiv erhalten können, um das Risiko für diverse Krankheiten zu minimieren.
Nun, natürlich sind Ernährung und genügend Bewegung wichtig für die Gesundheit, doch wird sehr oft der psychische Aspekt vernachlässigt. Denn ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und unsere Psyche stellen einen Kreislauf dar, der die Gesundheit fördert und erhält.

Diese drei Dimensionen werden in viele verschieden Unterpunkte gegliedert, die wiederum Einfluss auf die Gesundheit haben. Dies ist nur ein Beispiele dafür, welche Faktoren die einzelnen Dimensionen beeinflussen.

So wirken verschiedenste Faktoren auf unsere Psyche ein. Die soziale Unterstützung von Familie und Freunde spielt eine wichtige Rolle, um psychische Stabilität zu erreichen. Eine ausgeglichene Waage zwischen Stress und Entspannung, sowie Strategien zur Stressbewältigung sind von Nöten. Auch der Selbstwert und das Selbstbewusstsein eines Menschen haben Einfluss auf die psychische Gesundheit.

Eine ausgewogene Ernährung hat Auswirkungen auf unseren Schlaf und auf unseren Körper. Sie steigert das Wohlbefinden sowie unsere Konzentration und Leistungsfähigkeit. Des Weiteren wird das Immunsystem gestärkt, sodass wir ein Schutzschild gegen Viren und Bakterien aufbauen können.

Die Bewegung macht uns glücklich, beim Sport werden wichtige Hormone ausgeschüttet die uns Freude und Zufriedenheit empfinden lassen. Durch genügend Bewegung fühlen wir uns fit, wir sind zufriedener mit unserem Körper und wir haben mehr Energie für tägliche Anforderungen.

Gesundheit ist also ein sehr vielschichtiger und breit gefächerter Begriff, der verschiedene Dimensionen und Wirkfaktoren umfasst. Eines haben die Dimensionen Psyche, Ernährung und Bewegung gemeinsam, sie helfen das Risiko für Krankheiten und Gebrechen zu minimieren. Ob psychische, körperliche oder allgemeine Erkrankungen, wir können einiges dafür tun, diese von uns fern zu halten, und somit auch unsere Gesundheit zu bewahren und zu schützen.

Gesundheit im Unternehmen

Wenn ein Unternehmen leistungsfähig bleiben soll, müssen auch die Menschen die es tragen, körperlich und geistig fit sein.
Auch wenn jeder Mensch selbst für seine Gesundheit verantwortlich ist, sollten Unternehmen ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, gesund zu leben. Da wir einen großen Teil unseres Lebens in der Arbeit verbringen, ist es gerade dort wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten. Gerade im Betrieb ist die psychische Komponente sehr wichtig. Ein großer Teil der psychischen Gesundheit stellt die Arbeitszufriedenheit dar. Kommunikation, Transparenz, Teamwork, Handlungsspielraum, Feedback sowie Lob und Unterstützung, aber auch die Vielseitigkeit der Arbeit können dabei helfen, die Arbeitszufriedenheit und somit auch die psychische Gesundheit im Betrieb, zu stärken. Ein weiterer Aspekt ist die Stressbewältigung. Über welche Ressourcen verfügen die Mitarbeiter, welche werden benötigt, welche Strategien wurden erlernt, um die täglichen Anforderungen bewältigen zu können? Diese und viele weitere Fragen sollten sich Unternehmen stellen, um ihre Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen.

Durch die Unterstützung der Mitarbeiter steigt die Identifikation mit dem Unternehmen und damit auch das Engagement, die Motivation sowie die Leistung der Mitarbeiter.

„ Gesundheit ist gewiss nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts "

von Arthur Schopenhauer